Frustabbau gegen den MSV Rüdersdorf. Nach dem 0:1 am vergangenen Wochenende gegen Markendorf konnte unsere C-Jugend mit einem 9:2 über den MSV Rüdersdorf siegen.

Mit dem Schlusspfiff des Schiedsrichters  war es getan. Am Ende hieß es 9:2 für uns und nicht nur Eltern und die Trainer waren sehr glücklich über dieses Ergebnis, sondern auch die Spieler selbst.

Zuvor: bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen ging es am Sonntagmorgen in den Nachbarort Rüdersdorf. Die wohl kürzeste Anreise für ein Auswärtsspiel. Dort trafen wir auf den MSV, die am vergangenen Wochenende gleich mit einem Sieg in Rückrunde starteten. Ein kurzer Rückblick: in der Hinrunde haben wir das Spiel gegen Rüdersdorf 2:3 verloren.
Beide Mannschaften starteten gut in die Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Nach einer tollen Parade von unserem Torhüter Franz konnte sich Oscar nach einem Einwurf durchsetzen und lief mit dem Ball Richtung Tor. Eiskalt konnte er den Torhüter durch die Beine spielen und wir lagen mit 1:0 in Führung. Doch kurze Zeit später gab es einen Elfmeter für Rüdersdorf und sie konnten zum 1:1 ausgleichen. Etwa 10 Minuten später, konnten wir glücklich mit 2:1 in Führung gehen, nachdem der Ball von Jacobs Schuss abgefälscht wurde und mit einem sehenswerten Bogen im Tor landete. Kurz vor Halbzeitpfiff konnte Paul nach einer Ecke und mit einer schönen Körperdrehung den Ball zum 3:1 im Tor unterbringen. Halbzeit. Die Spieler haben toll gearbeitet und sich die Führung verdient. Anstoß zur 2. Halbzeit und keine Minute gespielt, da konnte erneut Paul zum 4:1 erhöhen. Doch Rüdersdorf war noch nicht geschlagen und konnte noch zum 4:2 treffen. Danach folgten Tore von Dominik zum 5:2, Oscar schnürte den Doppelpack mit einem platzierten Schuss aus 15 Metern zum 6:2 und Dominik konnte mit dem 7:2 auch seinen zweiten Treffer erzielen. Das Spiel war entschieden, doch damit nicht genug. In seinem ersten Spiel für den 1. FC Schöneiche konnte unser Spieler Kilian zum 8:2 treffen. Zur Freude aller, konnte dann auch Niels zum 9:2 treffen und den Endstand egalisieren.

Maßgebend für den Erfolg heute war eine außerordentlich gute Mannschaftsleistung. Es wurde ansehnlicher Fußball von hinten bis nach vorne gespielt, was sogar die Eltern zum verdienten applaudieren anregte und der Mannschaft zeigte, welche gute Vorstellung sie heute gezeigt hatte. 

Am 06. Mai geht es nun weiter mit dem Heimspiel gegen Eintracht Reichenwalde.    

 

   

Schützenfest in Rüdersdorf!