Spannender hätte ein Meisterschaftsspiel nicht sein können! Mit 2:1 konnten wir bei der Spielgemeinschaft Rehfelde/Hennickendorf gewinnen und damit den Kreismeistertitel feiern!!!

Vor dem Spiel sprach vieles für uns: zwar noch Tabellendritter, aber mit einem Sieg würde man punktgleich mit dem Tabellenersten sein und dank des besseren Torverhältnisses am Ende den ersten Platz einnehmen, WENN man im letzten Spiel gewinnen würde.

Alles war angerichtet und das Spiel wurde etwas früher als geplant angepfiffen. Doch wir starteten sehr nervös in die ersten Minuten. Es gab einige Chancen für uns, aber auch überraschenderweise Chancen für Rehfelde/Hennickendorf. Wir waren sehr überrascht über die mutigen Angriffe unseres Gegners. Dank eines Torwartpatzers konnten wir nach 25 Minuten mit 0:1 in Führung gehen. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit. Die Spieler waren sehr angespannt in der Kabine und waren sich dem Druck bewusst. Kurz nach dem Beginn in die 2. Halbzeit konnten Rehfelde/Heniickendorf zum 1:1 Ausgleich treffen. Und das war der Startschuss für ein aufregendes Spiel. Unsere Spieler merkten, jetzt sind wir am Zug und müssen nachlegen. Ein Unentschieden oder eine Niederlage hätten unser ganzes Vorhaben ins Verderben getrieben. Doch glücklicherweise konnten wir 1 Minute nach dem 1:1 zum 1:2 treffen und wieder in Führung gehen. Wir hatten das Spiel über 80 Minuten im Griff, doch konnten uns vor dem Tor des Gegners kaum belohnen. Und Rehfelde/Hennickendorf hoffte weiterhin auf den Ballgewinn um einen weiteren Konter einzuleiten. Kurz vor Schluss wurde es nochmal spannend. Ein überflüssiger Rückpass zu unserem Keeper landete im Toraus und brachte Rehfelde/Hennickendorf eine Ecke. Gefährlich durchaus, da Rehfelde/Hennickendorf große Spieler in ihren Reihen hatten. Doch ohne Erfolg. Nach dem Eckball wurde das Spiel abgepfiffen und es war getan: WIR SIND MEISTER !!

Von einem netter Vertreter des Fußballkreises Ostbrandenburg wurden uns die Medaillen und die Meisterschale übergeben. Danach wurden Meisterfotos geschossen, gejubelt und mit den Eltern gefeiert. Einen schöneren Abschluss hätte man sich nicht vorstellen können!  

Die Meisterfeier in Hennickendorf