Gleich nach Unterrichtsschluss ging es los: Tasche packen und ab zum Sportplatz. Denn dort wartete am frühen Freitagnachmittag unser Vereinsbus, mit dem Ziel: Wietzendorf. Wietzendorf? Eine kleine, überschaubare Ortschaft südlich der Lüneburger Heide. Nachdem der Bus voll gepackt wurde und alle Spieler an Bord waren, ging es mit noch einem zusätzlichen Auto in das 380 Km entfernte Wietzendorf. Nach etwa 4 Stunden Fahrt waren wir nun angekommen und unsere Spieler konnten es kaum erwarten. Man könnte annehmen, das ist ja wie im Urlaub, hier im Südseecamp. Nach dem Check-In ging es dann zu unserem Camping Plätzen und gleich konnte man sehen, welch riesige Anlage hier bewirtschaftet wird. Die Zelte wurden aufgeschlagen und dann ging es gleich, wie nicht anders zu erwarten, auf den Fußballplatz. Anschließend wurde dann noch gegrillt und zum gemütlichen Beisammensein das WM Gruppenspiel zwischen Spanien und Portugal angesehen, welches spektakulär mit 3:3 endete. Anschließend wurde am Grill noch ein kleines Feuer gemacht und die Spieler konnten sich auf dem riesigen Campinggelände noch weiter austoben. Am nächsten Morgen ging es mit dem Bus zum Penny-Markt um ausreichend Verpflegung für das Frühstück einzukaufen. Auch unsere Spieler nutzen diese Gelegenheit um sich, vor allem „gesund“ für den Tag auszustatten. Zum Frühstück wurden dann lustige Gespräche ausgetauscht, wer um 6 Uhr morgens aufgestanden ist und erstmal Lärm gemacht hat und wer die Nacht am lautesten geschnarcht hat. Anschließend ging es an den Strand, um das schöne Wetter zu genießen und baden zu gehen. Noch ein Grund zum See zu gehen war der Wlan Hotspot direkt an der Wasserrettungsstation, wo wir dann auch natürlich wieder zu finden waren! Die Jungs hatten sehr viel Spaß und genießten das Zusammensein. Gegen 14 Uhr war dann Aufbruchsstimmung. Es ging zu unserem Freundschaftsspiel gegen die C-Jugend von TSV Wietzendorf. Aufgrund einiger Absagen vor der Abschlussfahrt mussten wir anders als gewohnt, umstellen. Die größte Überraschung fand sich im Tor wieder. Unser C-Jugendtrainer Oliver musste zwischen die Pfosten und wir konnten auch nur insgesamt 9 Feldspieler stellen. Vor Anpfiff wurden noch Freundschaftsfotos zwischen beiden Mannschaften geschossen sowie einige Mannschaftsbilder für unseren Verein. Am Ende mussten wir uns mit 0:4 geschlagen geben. Die körperliche Robustheit des Gegners waren wir nicht gewohnt auch das Großfeld kam uns nicht wirklich entgegen, da wir regelmäßig auf verkleinertem Großfeld spielten. Somit hatten wir wenige Chancen, hätten uns aber den Ehrentreffer verdient gehabt. Nach dem Spiel gab es noch Gegrilltes, frische Salate und Wassermelone da auch die C-Jugend von Wietzendorf ihren Saisonabschluss feierte. Danach ging es mit dem Bus zurück ins Camp und die Betreuer saßen gemütlich zusammen am Feuer, sahen die Weltmeisterschaft und die Spieler waren unterwegs auf nächtlicher Tour. Am nächsten Morgen hieß es dann nochmal kräftig frühstücken, den Tag am Strand genießen denn schon gegen 14 Uhr wurde der Bus wieder voll gepackt: es ging auf den Weg nachhause. Doch bevor wir dort ankamen, machten wir noch einen Stopp am Elbufer in Magdeburg um uns gemeinsam das erste Gruppenspiel der deutschen Nationalmannschaft und Mexiko anzusehen. Mit dem Ausgang des Spiels konnten nur wenige rechnen, denn nach einer schwachen Vorstellung verlor die DFB-Elf mit 0:1. Doch die Trauer über die Auftaktniederlage hielt nur kurz an, denn nach dem Spiel ging es mit dem Bus direkt vor den nächsten McDonalds im Zentrum Magdeburgs. Nach der letzten Kräftigung ging es nun auf die Heimfahrt nach Schöneiche. Gegen 22 Uhr konnten wir dort glückliche, aber etwas müde Kinder den Eltern übergeben. Eine Abschlussfahrt mit vollem Erfolg. Die Mannschaft hatte viel Spaß und konnte enger zusammen wachsen. Eine großartige Sache für Spieler und Betreuer.

 

 

Die Abschlussfahrt in das Südseecamp Wietzendorf